logo
aktuell-gprogrammthemakuenstlerpressekontakt
leiste
28.05.2006

Sechster Ziel1=Kunst=Ziel1 - Workshop mit 40 KünstlerInnen aus Europa zu Gast im Burgenland

„Diversität und Rivalität“ als Arbeitsthema für die TeilnehmerInnen aus der EU-25 sowie Bulgarien und Rumänien von 1. – 11. Juni 2006 in der Cselley Mühle

Bereits zum sechsten Mal kommen am 1. Juni KünstlerInnen aus Europa in die Cselley Mühle nach Oslip, um beim Ziel-1-Workshop künstlerisch zu arbeiten. „Wir haben diesmal die österreichische EU-Ratspräsidentschaft zum Anlass genommen, um aus allen Ländern der EU-25 sowie Rumänien und Bulgarien TeilnehmerInnen einzuladen!“ sagt die Organisatorin EU-Abgeordnete Christa Prets.

„Innerhalb der EU gibt es ständig kontroverse Standpunkte und Interessen. Religiöse und ethnische Spannungen entladen sich oft in Gewalt und Aggression. Nationalismus und Populismus setzen Grundwerte wie Freiheit, Toleranz und Frieden leichtfertig aufs Spiel. Ich bin gespannt, welche Reaktionen und Konzepte die KünstlerInnen  zu diesen Themen entwickeln!“ erklärt Christa Prets das inhaltliche Gerüst des Workshops.

In den Bereichen Bildende Kunst und Komposition werden insgesamt 40 KünstlerInnen arbeiten, das Burgenland wird vertreten durch die Medienkünstlerin Doris Mayer und den Maler Josef Danner.

Am Freitag, 2. Juni findet eine öffentliche Podiumsdiskussion in der Cselley Mühle zum Symposionthema statt. Das Impulsreferat wird Doron Rabinovici halten. „ Das Lob der multikulturellen Gesellschaft hat deswegen seine Berechtigung, wenn es denen entgegengeschleudert wird, die mit rassistischen Stimmungen mehr Stimmen machen wollen.“ beschreibt Rabinovici positive Folgen von kultureller Diversität.

Die Veranstaltung ist bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich, Beginn ist 19:00 Uhr.

Der Workshop 2006 findet erstmals mit Unterstützung des Bundes statt. „Die im Jahr 2001 ins Leben gerufene Initiative von MEP Christa Prets ist ein wichtiger Beitrag für den internationalen Kulturaustausch, insbesondere innerhalb der Europäischen Union,“ sagt Kunststaatssekreätr Franz Morak. „Gerade im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft ist es daher schlüssig, dass der Bund in diesem Projekt Partner ist. Die Brückenfunktion von Kunst und Kultur ist nicht nur ein Schlagwort. Der „Ziel-1-Workshop“ zeigt auf, dass kontinuierliche Kulturarbeit im europäischen Kontext nutzbringend und notwendig ist.“

Staatssekretär Franz Morak, Landeshauptmann Hanns Niessl (Burgenland) und EU-Kulturkommissar Ján Figel´ werden am Samstag, 10. Juni 2006, um 19:00 Uhr die Schlusspräsentation eröffnen (Vernissage und Konzert; Cselley Mühle, Eintritt frei).

Schon am Pfingstmontag, 5. Juni 2006, haben Interessierte die Möglichkeit zur Begegnung mit den WorkshopteilnehmerInnen. Bei den „Offenen Fenstern“ von 11:00 – 19:00 Uhr  können die KünstlerInnen in der Cselley Mühle bei der Arbeit besucht werden, die Musikproben finden ebenfalls öffentlich statt. Um 14:00 und um 16:00 Uhr gibt es Führungen durch das Programm, spezielle Kinderaktivitäten werden ebenfalls angeboten. Um 19:00 Uhr findet eine Schlussperformance statt.

Rückfragen: Horst Horvath +43 664 358 1489

   

 

leiste
vorschauarchivvereinsponsorenbestellungimpressum