logo
aktuell-gprogrammthemakuenstlerpressekontakt
leiste
13.05.2006

Europäisches Kunstprojekt mit Zentrum im Burgenland neuerlich auf Tournee

Ausstellung und Konzert in Frankreich / Strassburg

20 KünstlerInnen aus den Ländern der vorangegangenen EU-Troika (Luxemburg, England, Österreich) sowie Slowakei und China haben im Rahmen des fünften Ziel-1-Workshops von MEP Christa Prets im Herbst 2005 in der Cselley Mühle Oslip zum Thema „Krach und Eintracht“ gearbeitet. Die Ergebnisse – Vernissagen und Konzerte – wurden bisher in Österreich, Italien und Luxemburg der Öffentliche präsentiert. In der kommenden Woche ist das Projekt zu Gast in Frankreich, und zwar in Strassburg.

Im EU-Parlament werden die Bilder und Skulpturen im Rahmen einer Ausstellung am Dienstag, 16. Mai 2006 um 18:00 Uhr gezeigt. Die Eröffnung wird EU-Kulturkommissar Ján Figel´ persönlich vornehmen. „Das unterstreicht, dass unser Kunst-Netzwerk bereits von den höchsten europäischen Gremien anerkannt und unterstützt wird – was als toller Erfolg für diese burgenländische Initiative angesehen werden kann!“ sagt die Organisatorin des eu-art-networks MEP Christa Prets.

Im Anschluss an die Vernissage findet ein Konzert mit den im Burgenland entstandenen Kompositionen statt, und zwar in der Europäischen Parlamentarischen Gesellschaft (76 rue de Robertsau), Beginn ist um 20:00 Uhr. Ausführende sind Musiker der Ensembles Lucilin aus Luxembourg.

Die teilnehmenden KünstlerInnen sind:

Bildende Kunst: Iris Kern, Heide Kriegler, Wolfgang Horwath, Sepp Laubner, Robert Schneider, Johannes Haider, Hans Wetzelsdorfer (alle Burgenland); Markus Huber, Gerhard Kohlbauer (Österreich); Amy Lee (Vereinigtes Königreich); Milan Lukac (Slowakei); Armand Quetsch, Roland Quetsch (Luxemburg); Jun Zhou (China).

Komposition: Camille Kerger (Luxemburg); Gerhard Krammer (Burgenland); Sarah Majcher, Alex Rudd (Vereinigtes Königreich); Kamil Polak (Skowakei); Qin Yi (China).

Im Herbst 2001 hat die burgenländische Europaparlamentarierin Christa Prets mit dem Workshop "Ziel 1 = Kunst = Ziel 1" eine Plattform der Kreativität, des Austauschs und der Begegnung geschaffen. Seit nunmehr fünf Jahren ermöglicht sie regelmäßig, dass die Cselley Mühle in Oslip jährlich zum Atelier, zur Werkstätte und zum Klangraum für europäische Kulturschaffende wird.

Dieses „eu-art-network“ will dazu beitragen, die kulturelle Vielfalt der Europäischen Union als Inhalt und vor allem als Wert zu begreifen und zu erfahren. Seit 2001 sind mehr als 60 internationale KünstlerInnen ins Burgenland gekommen, um hier künstlerisch zu arbeiten.

Das kommende Symposion 2006 steht unter dem Motto „Diversität und Rivalität“ und wird ein weiterer österreichischer Kunstbeitrag zur EU-Ratspräsidentschaft sein. KünstlerInnen aus der EU-25 sowie Rumänien und Bulgarien werden von 1.- 11. Juni im Burgenland gemeinsam arbeiten, Vernissage und Konzert wird am 10. Juni 2006 um 19:00 Uhr in der Cselley Mühle Oslip sein.

Rückfragen: Horst Horvath +43 664 358 1489

   

 

leiste
vorschauarchivvereinsponsorenbestellungimpressum